Angebote zu "Heinz" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Deutschbaltische Literaturgeschichte
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Statt 29,90 EUR nur noch 14,95 EURDie deutschbaltische Literaturgeschichte ist die Geschichte einer kleinen Literatur, einer Literatur der Vergangenheit und einer Literatur ohne Zukunft, die dennoch, vielfach unerkannt, einen wesentlichen Bestandteil der deutschen Literatur bildet. Gero von Wilpert führt den Leser durch sieben Jahrhunderte deutschbaltischer Literatur von den mittelalterlichen Chroniken bis ins 20. Jahrhundert.Die deutschbaltische Literatur ist die Literatur der ehemaligen deutschen Oberschicht in Estland, Livland und Kurland von der "Aufsegelung" im 12. Jahrhundert bis zur "Umsiedlung" im Jahr 1939 - siebenhundert Jahre nicht etwa einer Provinz- oder Kolonialliteratur, sondern einer Literatur der Oberschicht für die Oberschicht: ein soziales Phänomen, wie es Europa seit dem höfischen Mittelalter nicht gekannt hat.Bedeutende Autoren wie Fleming, Herder, Hamann, Kotzebue, Klinger und viele andere haben im Baltikum als Gäste gelebt und geschaffen, und deutschbaltische Autoren wie J.M.R. Lenz, von Ungern-Sternberg, von Keyserling, Bergengruen bis hin zu Heinz Erhardt und Robert Gernhardt trugen neben vielen anderen dazu bei, eine eigene Tradition zu begründen.Gero von Wilperts Darstellung ruft berühmte wie auch heute fast unbekannte Autoren und Werke ins Gedächtnis zurück, ordnet sie in die deutschbaltische und deutsche Literaturtradition ein und öffnet immer wieder Geheimtüren zu längst vergessenen Schätzen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Orgelführer Europa
30,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Europa wächst zusammen – politisch. Kulturell glänzt es weiter mit dem Reichtum seiner Regionen. Die Orgel zeigt es wie im Brennspiegel: Es gibt sie immer noch, die brillanten Instrumente in Skandinavien, die große Spätromantik Frankreichs, die reiche Barockkultur der Niederlande, den deutschen Export ins Baltikum, die singenden Prinzipale Italiens und vieles andere mehr. Der „Orgelführer Europa“ setzt den erfolgreichen „Orgelführer Deutschland“ fort. Wieder werden annähernd 100 der interessantesten Orgeln, diesmal unserer Nachbarländer, in Wort und Bild porträtiert und dem Liebhaber wie dem professionellen Orgelspieler in spielerischer Form nahe gebracht. Neben viel Information kommt das unterhaltsame Element nicht zu kurz. Auch anhand von Steinzeitmalerei, am leibhaftig auftretenden Couperin oder an Urlaubern in El Arenal auf Mallorca lässt sich europäische Orgelgeschichte verstehen.Karl-Heinz Göttert ist Germanistikprofessor an der Kölner Universität und hat zuletzt 14 Jahre an der historischen Orgel einer kleinen romanischen Kirche den Dienst versehen. Eckhard Isenberg ist Kantor an zwei Kölner Kirchen. Die eine hat er vor Jahren mit einer „klassischen“ Orgel versorgt, die andere mit einer „romantischen“ Orgel ausgestattet.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Deutschbaltische Literaturgeschichte
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Statt 29,90 EUR nur noch 14,95 EURDie deutschbaltische Literaturgeschichte ist die Geschichte einer kleinen Literatur, einer Literatur der Vergangenheit und einer Literatur ohne Zukunft, die dennoch, vielfach unerkannt, einen wesentlichen Bestandteil der deutschen Literatur bildet. Gero von Wilpert führt den Leser durch sieben Jahrhunderte deutschbaltischer Literatur von den mittelalterlichen Chroniken bis ins 20. Jahrhundert.Die deutschbaltische Literatur ist die Literatur der ehemaligen deutschen Oberschicht in Estland, Livland und Kurland von der "Aufsegelung" im 12. Jahrhundert bis zur "Umsiedlung" im Jahr 1939 - siebenhundert Jahre nicht etwa einer Provinz- oder Kolonialliteratur, sondern einer Literatur der Oberschicht für die Oberschicht: ein soziales Phänomen, wie es Europa seit dem höfischen Mittelalter nicht gekannt hat.Bedeutende Autoren wie Fleming, Herder, Hamann, Kotzebue, Klinger und viele andere haben im Baltikum als Gäste gelebt und geschaffen, und deutschbaltische Autoren wie J.M.R. Lenz, von Ungern-Sternberg, von Keyserling, Bergengruen bis hin zu Heinz Erhardt und Robert Gernhardt trugen neben vielen anderen dazu bei, eine eigene Tradition zu begründen.Gero von Wilperts Darstellung ruft berühmte wie auch heute fast unbekannte Autoren und Werke ins Gedächtnis zurück, ordnet sie in die deutschbaltische und deutsche Literaturtradition ein und öffnet immer wieder Geheimtüren zu längst vergessenen Schätzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Historische Ansichten vom Baltikum
10,94 € *
ggf. zzgl. Versand

Vergessen scheint eine uralte Kulturlandschaft im hohen Norden Europas - wer kennt heute noch die historische Vergangenheit deutscher Siedlungsgebiete im Baltikum - im heutigen Estland und Lettland? Im 13. und 14. Jh. sind im Schutz von über 100 Ordens- und Bischofsburgen viele Städte gegründet worden. Wohl einmalig in Europa waren die kleinen und großen Rittergüter und Herrensitze deutschbaltischer Adliger, die Kultur und Landschaft prägten. Litauen ging seinen eigenen Weg, denn es war jahrhundertelang mit Polen verbunden.Der Autor Heinz Csallner führt uns in die vertrauten Städte, die Heimat vieler Deutscher waren, wie Mitau, Kandau, Libau, Windau, Riga, Pernau, Fellin, Dorpat, Reval und viele andere historische Plätze des Baltikums.Zahlreiche Fotos und interessante Texte mit erklärenden Hinweisen geben dieser in ihrer Art einmaligen Dokumentation einen bleibenden Wert.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Deutschbaltische Literaturgeschichte
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Statt 29,90 € nur noch 14,95 € Die deutschbaltische Literaturgeschichte ist die Geschichte einer kleinen Literatur, einer Literatur der Vergangenheit und einer Literatur ohne Zukunft, die dennoch, vielfach unerkannt, einen wesentlichen Bestandteil der deutschen Literatur bildet. Gero von Wilpert führt den Leser durch sieben Jahrhunderte deutschbaltischer Literatur von den mittelalterlichen Chroniken bis ins 20. Jahrhundert. Die deutschbaltische Literatur ist die Literatur der ehemaligen deutschen Oberschicht in Estland, Livland und Kurland von der 'Aufsegelung' im 12. Jahrhundert bis zur 'Umsiedlung' im Jahr 1939 - siebenhundert Jahre nicht etwa einer Provinz- oder Kolonialliteratur, sondern einer Literatur der Oberschicht für die Oberschicht: ein soziales Phänomen, wie es Europa seit dem höfischen Mittelalter nicht gekannt hat. Bedeutende Autoren wie Fleming, Herder, Hamann, Kotzebue, Klinger und viele andere haben im Baltikum als Gäste gelebt und geschaffen, und deutschbaltische Autoren wie J.M.R. Lenz, von Ungern-Sternberg, von Keyserling, Bergengruen bis hin zu Heinz Erhardt und Robert Gernhardt trugen neben vielen anderen dazu bei, eine eigene Tradition zu begründen. Gero von Wilperts Darstellung ruft berühmte wie auch heute fast unbekannte Autoren und Werke ins Gedächtnis zurück, ordnet sie in die deutschbaltische und deutsche Literaturtradition ein und öffnet immer wieder Geheimtüren zu längst vergessenen Schätzen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Historische Ansichten vom Baltikum
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vergessen scheint eine uralte Kulturlandschaft im hohen Norden Europas - wer kennt heute noch die historische Vergangenheit deutscher Siedlungsgebiete im Baltikum - im heutigen Estland und Lettland? Im 13. und 14. Jh. sind im Schutz von über 100 Ordens- und Bischofsburgen viele Städte gegründet worden. Wohl einmalig in Europa waren die kleinen und grossen Rittergüter und Herrensitze deutsch baltischer Adliger, die Kultur und Landschaft prägten. Litauen ging seinen eigenen Weg, denn es war jahrhundertelang mit Polen verbunden. Der Autor Heinz Csallner führt uns in die vertrauten Städte, die Heimat vieler Deutscher waren, wie Mitau, Kandau, Libau, Windau, Riga, Pernau, Fellin, Dorpat, Reval und viele andere historische Plätze des Baltikums. Zahlreiche Fotos und interessante Texte mit erklärenden Hinweisen geben dieser in ihrer Art einmaligen Dokumentation einen bleibenden Wert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Orgelführer Europa
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Europa wächst zusammen – politisch. Kulturell glänzt es weiter mit dem Reichtum seiner Regionen. Die Orgel zeigt es wie im Brennspiegel: Es gibt sie immer noch, die brillanten Instrumente in Skandinavien, die grosse Spätromantik Frankreichs, die reiche Barockkultur der Niederlande, den deutschen Export ins Baltikum, die singenden Prinzipale Italiens und vieles andere mehr. Der „Orgelführer Europa“ setzt den erfolgreichen „Orgelführer Deutschland“ fort. Wieder werden annähernd 100 der interessantesten Orgeln, diesmal unserer Nachbarländer, in Wort und Bild porträtiert und dem Liebhaber wie dem professionellen Orgelspieler in spielerischer Form nahe gebracht. Neben viel Information kommt das unterhaltsame Element nicht zu kurz. Auch anhand von Steinzeitmalerei, am leibhaftig auftretenden Couperin oder an Urlaubern in El Arenal auf Mallorca lässt sich europäische Orgelgeschichte verstehen. Karl-Heinz Göttert ist Germanistikprofessor an der Kölner Universität und hat zuletzt 14 Jahre an der historischen Orgel einer kleinen romanischen Kirche den Dienst versehen. Eckhard Isenberg ist Kantor an zwei Kölner Kirchen. Die eine hat er vor Jahren mit einer „klassischen“ Orgel versorgt, die andere mit einer „romantischen“ Orgel ausgestattet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Haiymaath
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Neun Theaterstücke enthält dieser Band. Neun Stücke, die zum einen sehr unterschiedlich sind, aber auch Stücke, die den Ton eines vorangegangenen wiederaufnehmen und modifizieren. (Haiymaath und Über den Gärten oder Dalbergtauben und Eine Silvesternacht) In den Dramen, die zwischen 2003 und 2014 auf der Studiobühne des Aschaffenburger Stadttheaters uraufgeführt wurden, tummeln sich schräge, skurrile und oft auch bedrohliche Gestalten: ein vermeintlicher Neonazi etwa, der ein schwarzes Mädchen, in das er sich verliebt hat, erschlägt; ein Baltikum-Tourist, der auf Frauen mit fehlenden Gliedmassen steht; zwei Männer, die sich nahezu inbrünstig ihrem Schicksal ergeben, obwohl sie dagegen aufbegehren könnten; ein Verzweifelter, der seine Grosstante, die ihn jahrelang missbraucht hat, umbringt oder Alwin und Robert, die unbedingt nach Paris müssen, weil sie sich eine Südstaatlermütze besorgen wollen, die der Schnulzenfuzzy Adamo beim Zieleinlauf der Tour de France 1966 auf dem Kopf trug. Heinz Kirchner hat die Stücke inszeniert und dabei grossen Wert darauf gelegt, die Produktionen nicht zu überfrachten, sondern stets Schauspieler und Sprache in den Mittelpunkt zu rücken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Orgelführer Europa
31,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Europa wächst zusammen – politisch. Kulturell glänzt es weiter mit dem Reichtum seiner Regionen. Die Orgel zeigt es wie im Brennspiegel: Es gibt sie immer noch, die brillanten Instrumente in Skandinavien, die große Spätromantik Frankreichs, die reiche Barockkultur der Niederlande, den deutschen Export ins Baltikum, die singenden Prinzipale Italiens und vieles andere mehr. Der „Orgelführer Europa“ setzt den erfolgreichen „Orgelführer Deutschland“ fort. Wieder werden annähernd 100 der interessantesten Orgeln, diesmal unserer Nachbarländer, in Wort und Bild porträtiert und dem Liebhaber wie dem professionellen Orgelspieler in spielerischer Form nahe gebracht. Neben viel Information kommt das unterhaltsame Element nicht zu kurz. Auch anhand von Steinzeitmalerei, am leibhaftig auftretenden Couperin oder an Urlaubern in El Arenal auf Mallorca lässt sich europäische Orgelgeschichte verstehen. Karl-Heinz Göttert ist Germanistikprofessor an der Kölner Universität und hat zuletzt 14 Jahre an der historischen Orgel einer kleinen romanischen Kirche den Dienst versehen. Eckhard Isenberg ist Kantor an zwei Kölner Kirchen. Die eine hat er vor Jahren mit einer „klassischen“ Orgel versorgt, die andere mit einer „romantischen“ Orgel ausgestattet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot