Angebote zu "Aufklärung" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Baltische Seminare Band 12
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Baltische Seminare Band 12, Titelzusatz: Zwischen Aufklärung und Baltischem Biedermeier, Redaktion: Elias, Otto-Heinrich, Verlag: Carl-Schirren-Gesellschaf // Carl-Schirren-Gesellschaft e.V., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Baltikum // Geschichte // Landeskunde // Kultur, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 364, Informationen: Paperback, Gewicht: 530 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Aufklärung im Baltikum
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufklärung im Baltikum ab 55 € als gebundene Ausgabe: Leben und Werk des livländischen Gelehrten August Wilhelm Hupel (1737-1819) Quellen und Studien zur baltischen Geschichte. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Deutschland und Russland - wie weiter? (Mängele...
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Schon Reichskanzler Bismarck wusste um die besondere Beziehung zwischen Deutschland und Russland und konstatierte, dass ein gutes Verhältnis der beiden zueinander Frieden und Stabilität in Europa bringe. Trotz dieser Erkenntnisführte Deutschland in nachfolgenden Jahren zwei verheerende Kriege gegen Russland, die Millionen Opfer kosteten. Und nun steht ein neuer Kalter Krieg vor der Tür, deutsche Panzer gelangen ins Baltikum und in die Ukraine!Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann nehmen das deutsch-russische Sonderverhältnis, das seit jeher zwischen Affinität und Abneigung schwankt, unter die Lupe. Die historischen Erfahrungen aufgreifend, plädieren sie für ein gegenseitiges Verständnis, mehr noch: für eine enge Kooperation, die beiden Seiten zum Vorteil gereicht. Ein Appell für ein friedliches und gedeihliches Miteinander und eine unverzichtbare Argumentationshilfe für alle, die sich Aufklärung statt Propaganda wünschen und mitreden wollen, wenn es um die Gestaltung der außenpolitischen Beziehung zweier großer Staaten geht, von deren Verhältnis auch der Frieden in Europa abhängt.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Deutschland und Russland - wie weiter? (Mängele...
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Schon Reichskanzler Bismarck wusste um die besondere Beziehung zwischen Deutschland und Russland und konstatierte, dass ein gutes Verhältnis der beiden zueinander Frieden und Stabilität in Europa bringe. Trotz dieser Erkenntnisführte Deutschland in nachfolgenden Jahren zwei verheerende Kriege gegen Russland, die Millionen Opfer kosteten. Und nun steht ein neuer Kalter Krieg vor der Tür, deutsche Panzer gelangen ins Baltikum und in die Ukraine!Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann nehmen das deutsch-russische Sonderverhältnis, das seit jeher zwischen Affinität und Abneigung schwankt, unter die Lupe. Die historischen Erfahrungen aufgreifend, plädieren sie für ein gegenseitiges Verständnis, mehr noch: für eine enge Kooperation, die beiden Seiten zum Vorteil gereicht. Ein Appell für ein friedliches und gedeihliches Miteinander und eine unverzichtbare Argumentationshilfe für alle, die sich Aufklärung statt Propaganda wünschen und mitreden wollen, wenn es um die Gestaltung der außenpolitischen Beziehung zweier großer Staaten geht, von deren Verhältnis auch der Frieden in Europa abhängt.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Esten und Deutsche in den baltischen Provinzen ...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Über 700 Jahre waren Deutsche und Esten im Baltikum ständischund kulturell voneinander getrennt. Während die Deutschen die Oberschicht bildeten, waren die undeutschen Esten (und Letten) als Leibeigene in Stadt und Land an ihre Herren gebunden. Durch die Aufhebung der Leibeigenschaft 1816 1819 und die allmähliche Umverteilung des Landbesitzes wurden aus den alten Abgrenzungen nationale. In deutschsprachigen Erinnerungen, Briefen, Reise- und Länderberichten sowie in Zeitungen und Zeitschriften und in wissenschaftlichen Abhandlungen wurde die Rolle der Esten und Deutschen während des Umbruchs zur Moderne zwischen 1750 und 1850 unterschiedlich reflektiert. Die an ein breites Publikum, Wissenschaftler wie Laien, gerichtete Studie zur baltischen Kulturgeschichte verbindet Diskursanalyse, Sozial- und Alltagsgeschichte. Sie schlägt einen Bogen von der Analyse der baltischen National- und Regionalstereotypen über die Zivilisationstheorien der Zeit der Aufklärung bis hin zu den deutschen Kolonialphantasien und dem spezifisch deutschbaltischen Kolonialdiskurs. Zugleich rekonstruiert sie alltägliche Formen des Kulturtransfers, die Bedeutung kultureller Mittler und die Orte des Kulturkontakts. Sie stellt Ideologie und Lebenswelt gegenüber und weist neue Wege der transnationalen Baltikumforschung auf.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Esten und Deutsche in den baltischen Provinzen ...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Über 700 Jahre waren Deutsche und Esten im Baltikum ständischund kulturell voneinander getrennt. Während die Deutschen die Oberschicht bildeten, waren die undeutschen Esten (und Letten) als Leibeigene in Stadt und Land an ihre Herren gebunden. Durch die Aufhebung der Leibeigenschaft 1816 1819 und die allmähliche Umverteilung des Landbesitzes wurden aus den alten Abgrenzungen nationale. In deutschsprachigen Erinnerungen, Briefen, Reise- und Länderberichten sowie in Zeitungen und Zeitschriften und in wissenschaftlichen Abhandlungen wurde die Rolle der Esten und Deutschen während des Umbruchs zur Moderne zwischen 1750 und 1850 unterschiedlich reflektiert. Die an ein breites Publikum, Wissenschaftler wie Laien, gerichtete Studie zur baltischen Kulturgeschichte verbindet Diskursanalyse, Sozial- und Alltagsgeschichte. Sie schlägt einen Bogen von der Analyse der baltischen National- und Regionalstereotypen über die Zivilisationstheorien der Zeit der Aufklärung bis hin zu den deutschen Kolonialphantasien und dem spezifisch deutschbaltischen Kolonialdiskurs. Zugleich rekonstruiert sie alltägliche Formen des Kulturtransfers, die Bedeutung kultureller Mittler und die Orte des Kulturkontakts. Sie stellt Ideologie und Lebenswelt gegenüber und weist neue Wege der transnationalen Baltikumforschung auf.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Aufklärung im Baltikum
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufklärung im Baltikum ab 55 EURO Leben und Werk des livländischen Gelehrten August Wilhelm Hupel (1737-1819) Quellen und Studien zur baltischen Geschichte

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Aufklärung im Baltikum
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

August Wilhelm Hupel, Pastor in Nord-Livland und vielseitiger Schriftsteller, gilt als typischer Repräsentant der baltischen Aufklärung und zugleich als deren zentrale Persönlichkeit. Auf der Basis bislang ungenügend erforschter Archivbestände und schwer zugänglicher Publikationen wird in dieser Studie Leben und Werk Hupels umfassend gewürdigt und gleichzeitig das Ziel verfolgt, das Bild von der Aufklärung in den baltischen Provinzen zu vertiefen und in den größeren Rahmen der europäischen Aufklärungsbewegung einzuordnen. Dar-gestellt werden Hupels vielseitige Tätigkeitsfelder als Topograph Livlandsund Estlands, als Herausgeber einer wissenschaftlichen und publizistischen Zeitschrift, als Gründer einer der ältesten Lesegesellschaften des Baltikums, als Volksaufklärer und Pfleger der estnischen Sprache, als freisinniger Populärphilosoph, toleranter Geistlicher und zugleich konservativer Kritiker der Französischen Revolution.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Deutschland und Russland - wie weiter?
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schon Reichskanzler Bismarck wusste um die besondere Beziehung zwischen Deutschland und Russland und konstatierte, dass ein gutes Verhältnis der beiden zueinander Frieden und Stabilität in Europa bringe. Trotz dieser Erkenntnisführte Deutschland in nachfolgenden Jahren zwei verheerende Kriege gegen Russland, die Millionen Opfer kosteten. Und nun steht ein neuer Kalter Krieg vor der Tür, deutsche Panzer gelangen ins Baltikum und in die Ukraine!Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann nehmen das deutsch-russische Sonderverhältnis, das seit jeher zwischen Affinität und Abneigung schwankt, unter die Lupe. Die historischen Erfahrungen aufgreifend, plädieren sie für ein gegenseitiges Verständnis, mehr noch: für eine enge Kooperation, die beiden Seiten zum Vorteil gereicht. Ein Appell für ein friedliches und gedeihliches Miteinander und eine unverzichtbare Argumentationshilfe für alle, die sich Aufklärung statt Propaganda wünschen und mitreden wollen, wenn es um die Gestaltung der außenpolitischen Beziehung zweier großer Staaten geht, von deren Verhältnis auch der Frieden in Europa abhängt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot