Angebote zu "Moore" (7 Treffer)

Wildes Baltikum: Die Küste & Wälder und Moore
€ 18.49 *
zzgl. € 2.95 Versand

Wildes Baltikum: Die Küste & Wälder und Moore:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 13, 2018
Zum Angebot
Wildes Baltikum: Die Küste & Wälder und Moore
€ 18.49 *
zzgl. € 2.95 Versand

Wildes Baltikum: Die Küste & Wälder und Moore:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 13, 2018
Zum Angebot
Wildes Baltikum: Die Küste / Wälder und Moore [...
€ 12.47 *
zzgl. € 3.00 Versand

Blu-ray / Genre: Dokumentarfilm / Sprache: Deutsch

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: Dec 13, 2018
Zum Angebot
Wildes Baltikum: Die Küste / Wälder und Moore [...
€ 11.47 *
zzgl. € 3.00 Versand

Blu-ray / Genre: Dokumentarfilm / Sprache: Deutsch

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Wildes Baltikum
€ 15.99 *
ggf. zzgl. Versand

Im Nordosten Europas, wo die Ostsee ´´Westsee´´ heißt, liegen drei kleine Länder, fast unentdeckt und wenig beachtet: Estland, Lettland und Litauen. Die zweiteilige Dokumentation zeigt das Leben der einsamen Küsten vom weißen Sand der Kurischen Nehrung bis zu der Findlingsküste der estnischen Inselwelt und die Weite und Schönheit der Wälder, Moore und Flüsse und ihrer Bewohner. Die Dokumentation führt in Regionen, die bis heute vom Menschen nur wenig beeinflusst sind. Hochstabilisierte Aufnahmen aus dem Helikopter zeigen die Ostseeküste der drei Länder aus luftiger Perspektive, extreme HD-Zeitlupen kämpfender Wildpferde sowie von Blauracken und Wiedehopfen gewähren besondere Einblicke in die Welt der tierischen Bewohner. Aufnahmen von Kegelrobben führen in die Unterwasserwelt der baltischen Ostsee. Einfühlsam portraitiert Tierfilmer Christoph Hauschild die Küste der drei Länder, die einzigartig ist in Europa.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
ADAC Reiseführer plus Baltikum
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Baltikum - Drei Länder, Estland, Lettland und Litauen formen diese Region im Nordosten des ´mare balticum´ zwischen der Ostsee und seinen Nachbarstaaten, die mit einer faszinierenden und vor allem weitestgehend unberührten - weil geschützten - Natur aufwarten können. Da wäre z.B. die mehrere tausend Kilometer lange Ostseeküste mit Badestränden, die Lettische Riviera oder das von Flüssen und Mooren durchzogene Landesinnere mit seinen endlos scheinenden Wäldern. Aber auch die drei Hauptstädte Tallin, Riga und Vilnius mit ihren restaurierten Altstädten möchten nach Jahren hinter dem Eisernen Vorhang entdeckt werden. Vilnius galt bis 1941 wegen seiner berühmten jüdischen Gelehrten als ´´Jerusalem des Nordens´´ und in Riga sollte man am Schloss Rundale nicht vorbei gehen. ++ Das bietet der ADAC Reiseführer plus: umfassende Informationen zu allen Sehenswürdigkeiten auf 144 Seiten ++ zwei neue Kapitel mit Tipps für cleveres Reisen und nützlichen Familien-Tipps ++ 40 ADAC Top Tipps, die auf einen Blick zu den touristischen Highlights führen ++ 150 brillante Abbildungen ++ Empfehlungen zu Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten ++ detaillierte Maxi-Faltkarte zum Herausnehmen mit Beschreibung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten - für optimale Orientierung unterwegs ++ zahlreiche zusätzliche Stadtpläne, Übersichts- und Detailkarten im Buchumschlag und im Innenteil des Reiseführers.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Europa Erlesen. Island
€ 14.95 *
ggf. zzgl. Versand

Wenn wir uns an die Herausgabe einer eigenen Reihe unter dem Titel Europa erlesen wagen, dann haben wir das Europa von Island bis Griechenland, von Portugal bis zum Baltikum und zu den Karpaten vor Augen. Mit diesen Worten kündete Verleger Lojze Wieser 1997 in einem Ante Scriptum die geographische Spannweite einer neuen Reihe von literarischen Anthologien zu den Regionen Europas an. Zwei Jahre später setzt der vorliegende Band über Island bereits das in nördlicher Richtung weiteste Ausgreifen dieses Vorhabens um. Um einen Grenzraum also geht es, um ein Land an der äußersten Peripherie. In der Tat scheint Island aus mitteleuropäischer Sicht selbst heute noch vielen kaum mehr als ein ferner, undeutlicher Schemen, eine von merkwürdigen Naturphänomenen gekennzeichnete Nebelinsel weit draußen im Weltmeer zu sein. Dabei dürfte es kaum ein zweites europäisches Land geben, über dessen früheste Geschichte man aus verlässlichen Schriftquellen derart vom ersten historischen Tag an informiert ist. Der Vulkanismus und die heißen Quellen, das ewige Eis, die als Ursprünglichkeit interpretierte Rückständigkeit der von Naturkatastrophen heimgesuchten Bewohner, das vermeintlich germanische Erbe, die unberührte Natur: die Anreize für Islandreisende wechselten, die Islandsehnsucht mit ihren verzerrten Wunschvorstellungen blieb. Und was setzten die Isländer dagegen, von uneingeladen dahergereisten Fremden entweder als ´Edle Wilde´ bestaunt oder, wie etwa von dem Kulturkritiker Max Nordau, im Umschlag als degenerierte ´´Nachkommen germanischer Kriegerstämme, schmutzig, klein und zerlumpt´´ verhöhnt zu werden? - Ihre hohe Bildung und vor allem die überlegene Ironie einer alten Kultur- und Literaturnation. ´´Jedes Bergtal ... die Flüsse, die Lavafelder und Sande, sogar das Moor und die Heide - das ganze Land bebt von der literarischen Überlieferung. Nach einem tausendjährigen Zusammenleben mit epischen Menschen ist die ganze Landschaft von Literatur durchdrungen.´´ So schrieb es der isländische Nobelpreisträger für Literatur, Halldór Laxness, Ende der Fünfziger Jahre einem deutschsprachigen Bildband über seine Heimatinsel ins Stammbuch. Einige Glanzlichter aus diesem nicht immer spannungsfreien, aber oft spannenden Dialog zwischen aus- und inländischen literarischen Islandbildern zusammen- und manchmal auch gegeneinander zu stellen, ist das Anliegen dieses Bändchens, aus dem es hoffentlich den Reiz für seine Leser bezieht.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot