Angebote zu "Ordens" (5 Treffer)

Historische Ansichten vom Baltikum
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Vergessen scheint eine uralte Kulturlandschaft im hohen Norden Europas - wer kennt heute noch die historische Vergangenheit deutscher Siedlungsgebiete im Baltikum - im heutigen Estland und Lettland? Im 13. und 14. Jh. sind im Schutz von über 100 Ordens- und Bischofsburgen viele Städte gegründet worden. Wohl einmalig in Europa waren die kleinen und großen Rittergüter und Herrensitze deutsch­baltischer Adliger, die Kultur und Landschaft prägten. Litauen ging seinen eigenen Weg, denn es war jahrhundertelang mit Polen verbunden. Der Autor Heinz Csallner führt uns in die vertrauten Städte, die Heimat vieler Deutscher waren, wie Mitau, Kandau, Libau, Windau, Riga, Pernau, Fellin, Dorpat, Reval und viele andere historische Plätze des Baltikums. Zahlreiche Fotos und interessante Texte mit erklärenden Hinweisen geben dieser in ihrer Art einmaligen Dokumentation einen bleibenden Wert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Baltikum. Golden Globe
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die alte Hansestadt Riga ist der Ausgangspunkt zu einer Rundreise durch die drei Nachbarländer Estland, Lettland und Litauen. An der lettischen Riviera stehen im Badeort Jurmala neben den alten Holzvillen die neuen Paläste des Geldadels. Die Trutzburgen von Turaida, Cesis und Sigulda zeugen von der Macht des Schwertbrüder-Ordens im alten Livland. Das mittelalterliche Stadtzentrum Tallinns erstrahlt in neuem Glanz. Die mächtige Hermannsfeste und die Burg Ivangorod markieren in Narva die Grenze zu Russland. Die Universität von Tartu ist das geistige Zentrum Estlands. Viel Natur bieten die Naturlandschaften der Nationalparks von Soomaa und Lahemaa. Die größte Insel Saaremaa lockt mit mildem Klima, weiten Stränden und malerischen Dörfern. Litauens Hauptstadt Vilnius mit seinen 30 Kirchen und 40 Klöstern wird das Rom des Nordens genannt. Klaipëda, das alte Memel, ist das Tor zur kurischen Nehrung mit ihrer einzigartigen Dünenlandschaft. Weitere Ziele sind die Inselburg Trakai, der Berg der Kreuze und Kaunas, die zweitgrößte Stadt Litauens. (Länge: ca. 90 Min.) STREIFZUG Nicht weit entfernt liegt St. Petersburg, das Venedig des Nordens. Die wohl schönste Stadt Russlands bietet nicht nur die berühmten Weißen Nächte, sondern auch eindrucksvolle, geschichtsträchtige Architektur wie den Katharinenpalast. (Länge: ca. 10 Min.)

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Der Deutschorden / Heere & Waffen Bd.6
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1190 wurde durch Bürger aus Bremen und Lübeck vor Akkon ein Feldspital zur Pflege kranker Pilger und Kreuzfahrer gegründet. Seine Betreiber nannten sich selbst ´´Deutsche Brüder der Kirche St. Mariens zu Jerusalem´´. 1198 wurde die Gemeinschaft der Deutschen Brüder zum ´´Deutschritterorden´´ oder ´´Deutschorden´´. Im Heiligen Land waren die Deutschordensritter zwar bald der drittgrößte Ritterorden, jedoch dominierten dort bereits die Templer und Johanniter und ein bedeutender Gebietserwerb war nicht mehr möglich. Zu Beginn des 13. Jh. hatte der Orden über ganz Europa verteilt zahlreiche Besitzungen, sein eigentliches Betätigungsfeld wurde das ´´heidnische´´ Baltikum. Mit Hilfe deutscher Siedler und Kreuzfahrer aus ganz Europa wurde dort die ursprüngliche Bevölkerung unterworfen und ein machtvolles Staatsgebilde geschaffen, das um 1400 an der Ostsee entlang von der Oder bis zum Peipussee reichte. Umstrittene Gebietsansprüche führten zunehmend zu Auseinandersetzungen zwischen dem Orden und der polnischen Krone und gipfelten in der verlorenen Schlacht bei Tannenberg 1410, die den Niedergang der Ordensmacht einleitete. Der Band schildert die wesentlichen Stationen der Geschichte des Deutschordens und stellt die verschiedenen Ordensangehörigen vor, ihre Ausrüstung und Bewaffnung sowie die Hilfskräfte, die in den Kämpfen zum Einsatz kamen. Der zeitliche Schwerpunkt der Darstellung liegt zwischen Gründung des Ordens und der ersten Hälfte des 15. Jh.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die geistlichen Ritterorden
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die geistlichen Ritterorden entstanden im 12. und 13. Jahrhundert vor dem Hintergrund der Kreuzzüge im Heiligen Land, auf der Iberischen Halbinsel und im Baltikum. Schon bald erfuhren sie breite Unterstützung und konnten sich im gesamten lateinischen Europa ausbreiten. Während der Templerorden jedoch bereits Anfang des 14. Jahrhunderts aufgelöst und die iberischen Ritterorden Ende des 15. Jahrhunderts faktisch säkularisiert wurden, blieben insbesondere die Johanniter/Malteser sowie der Deutsche Orden bis heute, wenn auch in veränderter Form, bestehen. Die geistlichen Ritterorden führten die Gegensätze von weltlicher Kriegführung und geistlicher Lebensführung zusammen. Vor dem Hintergrund dieses Spannungsfeldes zeichnet Sarnowsky die Entwicklung der Ritterorden anhand übergeordneter Themen pointiert und fundiert von ihren Anfängen bis in die Gegenwart nach.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot