Angebote zu "Russischer" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Stackelberg Verwehte Blätter - Erinnerungen aus...
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.09.2019, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Erinnerungen aus dem alten Baltikum - RAUTENBERG Verlag, Autor: Stackelberg, Camilla von, Verlag: Verlagshaus Würzburg GmbH & Co KG, Co-Verlag: Stürtz-Flechsig-Rautenberg-Kraft-Weidl., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alte Heimat // Alt-Livland // Autobiografie // Baltikum // Biografie // Erinnerungen // Erster Weltkrieg // Estland // Gedichte // Jugenderinnerungen // Kindheit und Jugend // Kindheitserinnerungen // Lettland // Litauen // Reval // Riga // Russischer Zar // Wenden // Zar // Zarenzeit // Zweiter Weltkrieg // 1. Weltkrieg // 2. Weltkrieg, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 360 S., 47 Illustr., S/W-Fotos, Seiten: 360, Format: 2.8 x 20.2 x 13 cm, Gewicht: 568 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Das Baltikum als Ziel russischer Expansionsplän...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Baltikum als Ziel russischer Expansionspläne? Eine Analyse des Konfliktpotentials im Baltikum am Beispiel Estlands ab 11.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Das Baltikum als Ziel russischer Expansionsplän...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Baltikum als Ziel russischer Expansionspläne? Eine Analyse des Konfliktpotentials im Baltikum am Beispiel Estlands ab 13.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage.. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Das Baltikum als Ziel russischer Expansionsplän...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Baltikum als Ziel russischer Expansionspläne? Eine Analyse des Konfliktpotentials im Baltikum am Beispiel Estlands ab 13.99 EURO 1. Auflage.

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Das Baltikum als Ziel russischer Expansionsplän...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Baltikum als Ziel russischer Expansionspläne? Eine Analyse des Konfliktpotentials im Baltikum am Beispiel Estlands ab 11.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Deutsche im Zarenreich und Russen in Deutschlan...
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band 12 der Reihe "Deutsch-russische Beziehungen in Medizin und Naturwissenschaften" vereinigt die Beiträge des durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Bonn) geförderten Leipziger Symposiums vom August 2004, an dem neben deutschen Wissenschaftshistorikern auch Wissenschaftler aus dem Baltikum, Polen, Russland und der Ukraine teilnahmen.Die Arbeiten, die sich vorwiegend auf Dokumente aus russischen, baltischen und ukrainischen Archiven sowie gedruckte Primärquellen stützen, lassen sich drei großen Themenkomplexen zuordnen. Zum einen befassen sich mehrere Beiträge mit Persönlichkeiten, die mit ihrem Leben und Werk zwischen Deutschland und dem Russischen Reich vermittelt haben. Des weiteren findet die Geschichte wissenschaftlicher Institutionen in Russland, an denen deutsche Gelehrte und Wissenschaftler wirkten, besondere Berücksichtigung. Mehrere Arbeiten behandeln den Einfluss wissenschaftlicher Kontakte, z. B. von Studienreisen russischer Ärzte, auf die Entwicklung medizinischer Spezialgebiete im Russischen Reich.Das Buch wird durch Abbildungen und ein Personenregister ergänzt und will einen Beitrag zum historischen Verständnis leisten in einem nach Osten geöffneten Europa, das nicht nur Wirtschafts-, sondern vor allem historisch gewachsener Kultur- und Wissenschaftsraum bedeutet.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Glanz und Elend - Mythos und Wirklichkeit der H...
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wer kennt heute noch die Deutschbalten und ihre Geschichte? Was wurde aus ihren Hinterlassenschaften im Baltikum? Der Katalogband zur gleichnamigen Ausstellung 'Glanz und Elend' des Ostpreussischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft in Lüneburg widmet sich dem Aspekt der Herrenhäuser im Baltikum. Die Mythen, die sich in Estland und Lettland ebenso wie in den Erinnerungen der Deutschbalten um die Häuser und ihre Bewohner spannen, werden von namhaften Wissenschaftlern aus Deutschland sowie aus Estland und Lettland aufgegriffen und hinterfragt. Architektonische Juwele neben bescheidenen Häusern, die sich von traditionellen Bauernhäusern kaum unterscheiden, werden im Kontext von landwirtschaftlichem Gutsbetrieb, kulturellem Zentrum und dem Lebensraum adeliger Landesverwalter und abhängiger Landarbeiter betrachtet. Das Baltikum als eine Schnittstelle zwischen deutscher und russischer Kultur nach dem Nordischen Krieg (1700–1721) bis zur Bodenreform und Enteignung in den jungen baltischen Staaten 1920/21 wirft Fragen nach kulturellen Identitäten und Beeinflussungen auf. Auch Themen wie die Bauernbefreiung im 19. Jahrhundert und schliesslich die Zeit der veränderten Lebensverhältnisse auf winzigen Restgütern werden behandelt. Über das Nachleben der Häuser in der Sowjetzeit und ihre Nutzung in den heutigen freien Staaten berichten Autoren aus Est- und Lettland. Die Identifikation mit den Häusern sowohl bei Esten und Letten als auch bei den Nachkommen der 'umgesiedelten' und später in viele Länder verstreuten ehemaligen Herren thematisieren mehrere Beiträge. Die Kuratoren wollen die Diskussion über das kulturelle Erbe der Deutschbalten in Estland und Lettland und den heutigen Umgang damit durch Ausstellung und Katalog neu beleben und die daraus hervorgehenden Anregungen für die künftige Deutschbaltische Abteilung im Ostpreussischen Landesmuseum nutzen. Begleitpublikation zur Ausstellung im Ostpreussischen Landesmuseum Lüneburg (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013). Mit Beiträgen von Manfred von Boetticher, Dainis Bruğis, Ants Hein, Imants Lancmanis, Ilse von zur Mühlen, Gert von Pistohlkors, Mari-Ann Remmel, Tiit Rosenberg, Maris Saagpakk, Peter Wörster und Jānis Zilgalvis.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Glanz und Elend - Mythos und Wirklichkeit der H...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kennt heute noch die Deutschbalten und ihre Geschichte? Was wurde aus ihren Hinterlassenschaften im Baltikum? Der Katalogband zur gleichnamigen Ausstellung 'Glanz und Elend' des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft in Lüneburg widmet sich dem Aspekt der Herrenhäuser im Baltikum. Die Mythen, die sich in Estland und Lettland ebenso wie in den Erinnerungen der Deutschbalten um die Häuser und ihre Bewohner spannen, werden von namhaften Wissenschaftlern aus Deutschland sowie aus Estland und Lettland aufgegriffen und hinterfragt. Architektonische Juwele neben bescheidenen Häusern, die sich von traditionellen Bauernhäusern kaum unterscheiden, werden im Kontext von landwirtschaftlichem Gutsbetrieb, kulturellem Zentrum und dem Lebensraum adeliger Landesverwalter und abhängiger Landarbeiter betrachtet. Das Baltikum als eine Schnittstelle zwischen deutscher und russischer Kultur nach dem Nordischen Krieg (1700–1721) bis zur Bodenreform und Enteignung in den jungen baltischen Staaten 1920/21 wirft Fragen nach kulturellen Identitäten und Beeinflussungen auf. Auch Themen wie die Bauernbefreiung im 19. Jahrhundert und schließlich die Zeit der veränderten Lebensverhältnisse auf winzigen Restgütern werden behandelt. Über das Nachleben der Häuser in der Sowjetzeit und ihre Nutzung in den heutigen freien Staaten berichten Autoren aus Est- und Lettland. Die Identifikation mit den Häusern sowohl bei Esten und Letten als auch bei den Nachkommen der 'umgesiedelten' und später in viele Länder verstreuten ehemaligen Herren thematisieren mehrere Beiträge. Die Kuratoren wollen die Diskussion über das kulturelle Erbe der Deutschbalten in Estland und Lettland und den heutigen Umgang damit durch Ausstellung und Katalog neu beleben und die daraus hervorgehenden Anregungen für die künftige Deutschbaltische Abteilung im Ostpreußischen Landesmuseum nutzen. Begleitpublikation zur Ausstellung im Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013). Mit Beiträgen von Manfred von Boetticher, Dainis Bruğis, Ants Hein, Imants Lancmanis, Ilse von zur Mühlen, Gert von Pistohlkors, Mari-Ann Remmel, Tiit Rosenberg, Maris Saagpakk, Peter Wörster und Jānis Zilgalvis.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot